chrysopras

Stein der Sommermonate Juni und Juli - der Chrysopras

 

Dieser wunderschöne, hellgrüne Stein hat mich bereits kurz nach dem Verfassen des letzten Monatssteines «angeblinzelt».
Sowieso sind grüne Steine momentan bei mir ganz hoch im Kurs.

 

Ob Chrysopras oder Jade, Peridot oder Prehnit, Smaragd oder Granat (ja, den gibt es nicht nur in rot), meine Augen werden magisch von dieser Farbe angezogen.

 

Das macht mich neugierig und ich beginne mal wieder in meinen Farbtherapiebüchern zu stöbern.
Im Grunde weiss ich ja schon einiges über Farben und doch lese ich jetzt wieder ganz neue Aspekte.

Ich bin vertieft und fasziniert.


Und jetzt? Schreibe ich nun wie geplant über den Chrysopras oder doch eher über die Farbe Grün?

 

Warum denn entweder oder, warum nicht sowohl als auch? ;-)

 

Der Farbe Grün werden folgende Wirkungen zugeschrieben und somit wirken auch alle grünen Steine mit diesen Kräften.

 

Grün wirkt harmonisierend und neutralisierend. Sie ist die Farbe der Heilung, verleiht Selbstbeherrschung und Reife. Grün befreit die Gefühle und intensiviert die Emotionen Wut und Zorn, führt durch deren Entladung jedoch langfristig zu innerem Frieden.
Grün steigert die Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit, weckt Interesse und Begeisterung. Grün bringt Initiative und Lebenswillen, fördert die Sinne und Wahrnehmungsfähigkeit.
Grün hilft, sich mit «Geistesgiften», d.h. negativen Betrachtungen auseinanderzusetzen und fördert einen gesunden Optimismus.
Sie stimuliert Leber und Galle und unterstützt so die Entgiftung und Regenerationskraft des Körpers.

 

Jeder grüne Stein hat zudem seine ganz eigenen Nuancen.

 

Die Heilwirkungen des Chrysopras’:

 

  • Er stärkt das Selbstvertrauen und das Urvertrauen, er schenkt Geborgenheit.
  • Er fördert die Unabhängigkeit von äusserer Zuwendung, lindert Liebeskummer und Eifersucht.
  • Der Chrysopras stoppt ständig wiederkehrende Albträume und unterstützt vor allem nachts ängstliche Kinder beim Durchschlafen.
  • Er lindert Anspannung bei innerer Unruhe und lässt bei Unzufriedenheit einen Ausgleich finden.
  • Er lenkt die Aufmerksamkeit auf die positiven Ereignisse.
  • Der Chrysopras stärkt Mitgefühl, Achtsamkeit und künstlerisches Empfinden.
  • Körperlich regt er die Entgiftung des Bindegewebes über die Nieren an, kann Übergewicht reduzieren, sowie Ödeme und geschwollene Beine.
  • Er lindert Hautallergien, Neurodermitis, Hitzewallungen und Herzbeschwerden.
  • Der Chrysopras wirkt krampflösend bei Mensbeschwerden, blutdrucksenkend und fördert die Fruchtbarkeit der Frau.

 

Mein künstlerisches Empfinden haben der Chrysopras und die anderen hellgrünen Steine definitiv angeregt.
Gleich mehrere Schmuckstücke in meinem aktuellen Lieblingsgrün habe ich für mich angefertigt.
Ich trage sonst eigentlich kaum grün, aber jetzt stimmt es für mich und ich werde oft auf diese grünen Schmuckstücke angesprochen. ;-)

 

Vielleicht habe ich euch nun die Farbe Grün oder grüne Schmuckstücke wieder in Erinnerung gerufen, vielleicht auch  darauf «gluschtig» gemacht?

 

Auf jeden Fall wünsche ich euch mit diesem Monatsstein einen wunderschönen Sommer und verabschiede mich in eine kleine Sommerpause.
(Individuelle Termine können auch in den Sommerferien mit mir vereinbart werden.)

 

Herzlich eure

Martina Kasper

 

 

Kleine Vorschau:

Im August ist wieder ein Schmuckevent (Details folgen nach der Sommerpause) geplant. Vielleicht genau der richtige Moment für sich oder einen lieben Menschen ein persönliches Schmuckstück zu kreieren. Ich würde mich freuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Archiv 2017                                                                                                          Archiv 2018

Monat Mai - der Mookait

Monat April - der Amazonit

Monat Januar - der Sonnenstein

Monat März - der Aqua Aura

                 

Monat November - der Schmunzelstein

Monat September - der Inukshuk

Monat Juli - der Bergkristall

Monat Juni - der Fuchsit mit Rubin

Monat Mai - der Türkis

Monat April - der rote Turmalin

Monat Februar und März - der Achat

Monat Januar - der Malachit