septarie

Der Stein des Monats September - der Septarie

 

Es ist Anfang September, Zeit für einen neuen Steinnewsletter.
Meteorologisch haben wir bereits Herbst und meine Tochter Julia geht jeden Morgen gespannt nach draussen und testet, ob es schon nach Herbst duftet.
Auch ich kenne den ganz eigenen Duft, wenn es Herbst ist. Zu beschreiben ist dieser Duft schwer, aber plötzlich ist er da und dann weiss man es ist Herbst.
Wir beide finden, es duftet noch nicht wirklich «herbstig». Nach den Jahreszeiten beginnt der Herbst ja auch erst am 23. September, er hat also noch etwas Zeit.

 

Diesen Monat habe ich mich für einen Stein entschieden, der farblich mit seinen grau-braun-beigen Tönen sehr in den Herbst passt.
Erneut hat ein Stein meinen Blick auf sich gezogen, den ich bisher noch nie beachtet habe.
Ich vertraue meiner Intuition und habe den Septarie neu in mein Sortiment aufgenommen, denn die Erfahrung hat mir gezeigt, dass diese «Nimm-mich-diesmal-mit-Steine» gebraucht werden.
Ich bin immer wieder berührt, wie genau diese Steine - kaum in meinem PraxisAtelier - einen glücklichen Besitzer finden.

 

Septarie ist eine rundlich bis unregelmäßig geformte Mineralansammlung (Knolle). Diese Ansammlung besteht aus Kalk und ist in ihrem Innern von Rissen und Spalten durchzogen. Daher rührt auch sein Name, welcher sich aus dem lateinischen „separare“ ableitet und übersetzt „trennen, absondern“ heißt. „Gefüllt“ sind diese Risse und Spalten meistens mit Calcit und im Zentrum findet sich häufig ein Kern aus ursprünglich organischem Material.


Die Heilwirkung des Septarie:

 

  • Septarie steigert das Selbstwertgefühl und die Zugänglichkeit.
  • Er verleiht mehr Standfestigkeit in schwierigen Situationen ohne sich zu verschliessen.
  • Er unterstützt dabei, Gefühle aus sich raus zu lassen ohne diese immer wieder zu unterdrücken.
  • Dieser Stein ermutigt seelische Probleme anzusprechen und zu verarbeiten, anstatt sie wegzuschieben und einzukapseln.
  • Durch seine Hilfe können Verhaltensmuster aufgelöst und abgelegt werden.
  • Septarie hilft aus missglückten Situationen das Beste zu machen, weist immer einen guten Ausweg und wandelt Verbitterung und Enttäuschung in Hoffnung und Vertrauen um.
  • Körperlich vermindert er die Bildung von Geschwulsten und hilft bestehende aufzulösen.
  • Er hilft eine Übersäuerung des Gewebes zu reduzieren und somit Darm- und Hauterkrankungen zu bessern.

 

Beim Recherchieren und Schreiben der Heilwirkungen wird mir bewusst, dass der Septarie sehr tiefgehende Themen anspricht.

 

Im Herbst beginnt sich die Natur zurückzuziehen und auch wir Menschen ziehen uns vermehrt in unsere Häuser zurück. Es ist jedoch wichtig, dass wir Menschen uns in gewissen Situationen nicht zu sehr zurückziehen. Der Septarie kann da ein wundervoller Unterstützer sein und passt für mich somit nicht nur farblich in die kommende Jahreszeit.

 

So wünsche ich Uns allen einen farbenfrohen, von Kerzenlicht durchfluteten und gefühlvollen Herbst.

 

Herzlich
eure Martina Kasper



 

 


 

 

 

 

 

 

 

Archiv 2017                                                                                                          Archiv 2018

Monat August - Steinkunst

Die Sommermonate Juni und Juli

Monat Mai - der Mookait

Monat April - der Amazonit

Monat Januar - der Sonnenstein

Monat März - der Aqua Aura

                 

Monat November - der Schmunzelstein

Monat September - der Inukshuk

Monat Juli - der Bergkristall

Monat Juni - der Fuchsit mit Rubin

Monat Mai - der Türkis

Monat April - der rote Turmalin

Monat Februar und März - der Achat

Monat Januar - der Malachit